Isabell Serauky

Autorin

 
  Ausbildung & Tätigkeit Seit 2014 freie Drehbuchautorin.
    2004 bis 2014 Rechtsanwältin in der Anwaltssozietät Jurati (Partnerin).
    2000 bis 2004 Freie Mitarbeit in verschiedenen PR-Agenturen.
    1992 bis 2000 Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin (Abschluss: erstes und zweites Staatsexamen).
     
  Festivals & Auszeichnungen 2015 Erster Preis beim Drehbuchwettbewerb Coburg mit dem Pilotfilm zum Serienkonzept Theo und Max.
    2015 Teilnahme am Emder Drehbuchpreis mit der Komödie Ben & Linda.
    2015 Nominierung zum Ideen-Wettbewerb/Serienkonzept der Akademie für Film- und Fernsehdramaturgie, TOP:Talente e. V. in Kooperation mit der Bavaria Film mit Die Leiden des John Mayer.
    2014 Teilnahme am Emder Drehbuchpreis mit der Tragikomödie Rosa und der Rest der Welt.
    2013 Tatort Eifel Festival, Einladung zum Workshop der ZDF-Krimi-Reihe Der Staatsanwalt.
    2013 Teilnahme am Emder Drehbuchpreis mit dem Drama Übern Berg.
    2012 Teilnahme am Oberaudorf Drehbuchwettbewerb mit dem Drama Übern Berg.
    2011 Odeon Serienwettbewerb mit Kanzlei Sibelius (Finale).

 


Projekte (Auswahl)  

Jahr Titel Produktion | Sender | Format/Genre

2017 Hella Seger
Saxonia Media | Konzept (in Entwicklung)

2017 Crazy families Polyphon | Konzept (Entwicklung)

2016/17 Ende der Wohlfahrt RheinFilm | Fernsehfilm (in Entwicklung)

2016 Das Morgengrauen RheinFilm | Fernsehfilm (n Entwicklung)

2014/15 Das Gesetz sind wir H & V Entertainment | TV-Krimiserie (Konzept)

2012 Kanzlei Sibelius Novafilm | TV-Serie (Konzept)